Konsortium & Konsorten

Aktivitäten

Sie fürchten weder Tod noch Teufel und manchmal schiessen sie ein Reh

Ein Kriegspropaganda-Musical
frei nach dem Hollwood Klassiker TOP GUN

Zürich, Theaterhaus Gessnerallee, 22. Mai 2007

Bern, Tojo Theater Reitschule, 23. - 26. Mai 2007

Berlin, Ballhaus Ost, 8. - 10. Juni 2007

Thomas Müller, Tom Ott, Ariadna Montfort, André Benndorff [Foto: Manuel Uebersax]

„Harte Zeiten. Harte Pflichten. Harte Herzen.“ Europa hat nur eine Chance seine Kultur zu verteidigen. Europa muss aufrüsten - für einen „good war“ im Kampf um Demokratie, Freiheit und Menschrechte, zur Verteidigung der freien Welt.
Vor allem das Theater und seine Protagonisten haben den Ernst der Lage noch nicht erkannt. Das Theater war zu lange ein Ort kriegskritischer Nörgler und pseudo-linker Sturköpfe. Denn es geht auch um das Theater als Welt-Kulturerbe. Besonders das junge Publikum muss sich der Tragweite dieser historischen geopolitischen Situation bewusst werden. Es geht um Affirmation. Leben für den Mythos. Sterben für die Ewigkeit.

Beteiligte
Inszenierung Wolfgang Klüppel
Text Leis Bagdach
Dramaturgie Inga Schonlau
Bühne Beni Küng
Kostüme Sarah Bachmann
Musik Pascal Nater
Schauspiel Tom Ott, Ariadna Montfort, André Benndorff, Thomas Müller
Produktionsleitung Mathias Bremgartner
Regieassistenz Nina Engel
Regiehospitanz Anna Barmettler

Presse

Top Gun - Ankündigung. Eine Pistole zum selberbasteln.

Grafik: Josch Raff