Konsortium & Konsorten

Aktivitäten

Dolce far niente

nach dem Film Accattone von P. P. Pasolini

Berlin, Theaterdiscounter, 22. - 25. Februar 2006

Bern, Schlachthaustheater, 01. - 03. Juni 2006

Evelyne Gugolz und Tom Ott

Tom Ott, ein realer Teilzeitarbeitsloser aus dem Jahr 2006 nimmt sich Pasolinis subproletarischen Antihelden „Accattone“ aus den sechziger Jahren zum Vorbild. Accattone fügt sich keinen Zwängen und lebt am Existenzminimum. Ott hat genug von Aushilfsjobs und will lieber hedonistisch in den Tag hinein leben und vielleicht Künstler sein. Gelingt es einem heutigen Accattone einen Gegenentwurf zur Erwerbsgesellschaft aufzuzeigen? Was kann die Gesellschaft von ihm lernen? Und kann die Liebe helfen?

Beteiligte
Inszenierung Wolfgang Klüppel
Dramaturgie Inga Schonlau
Bühne Beni Küng
Kostüme Sarah Bachmann
Musik Luk Zimmermann
Regieassistenz Viviane Aggeller
Schauspiel Evelyne Gugolz, Tom Ott
Presse

Der Bund: Flieg Vögelchen, flieg! [pdf]

 

Grafik: Josch Raff